Neuer Leiter Kommunikation der Stiftung Mercator

Josef Krieg übernimmt zum 15.07. 2016 die Leitung der Stabsstelle

Pressemitteilung der Stiftung Mercator

Essen, 15.07.2016

Josef Krieg (51) übernimmt zum 15.07.2016 die Leitung der Kommunikation der Stiftung Mercator in Essen. Krieg verantwortet die externe und interne Kommunikation der Stiftung und ihrer Büros in Berlin, Istanbul und Peking sowie die Herausgabe und Herstellung der Publikationen der Stiftung Mercator. Krieg berichtet direkt an die Geschäftsführung. 

„Mit Josef Krieg erhalten wir einen intersektoral erfahrenen und überzeugenden Fachmann für unsere Kommunikation“, sagt Michael Schwarz, Sprecher der Geschäftsführung. „Er wird“, so Schwarz, „mit strategischen Kommunikationskonzepten die Themenschwerpunkte der Stiftung in ihrer Wirkung verstärken, auch in enger Kooperation mit den Partnergesellschaften der Stiftung.“ 

Josef Krieg verfügt über langjährige und vielfältige Erfahrungen in den Bereichen Kommunikation, Strategie und Management. Zuletzt war er als selbstständiger Kommunikations- und Bildungsberater tätig. Zu den wichtigsten beruflichen Stationen gehörten verschiedene Leitungsfunktionen im Bundesministerium der Verteidigung, der Robert Bosch Stiftung und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.
An den Universitäten Freiburg und Fribourg hat Josef Krieg Politische Wissenschaften, katholische Theologie und Philosophie studiert. Seit 2014 hält er an der privaten Zeppelin Universität in Friedrichshafen einen Lehrauftrag in politscher Kommunikation mit dem Schwerpunkt „Organisationskommunikation“ und ist Gastforscher im Forschungsbereich „Zukunft der Unternehmenskommunikation im digitalen Umfeld“.

Pressekontakt

 Cathrin Sengpiehl
Cathrin Sengpiehl
Kommunikationsmanagerin Presse
+49 201 24522-841
pngueva.fratcvruy@fgvsghat-zrepngbe.qr