James Rizzo wird Leiter des Istanbul-Büros der Stiftung Mercator

James Rizzo übernimmt zum 1. Februar 2018 die Leitung des Istanbuler Büros und unterstützt vor Ort den Dialog und die Kooperation der Stiftung Mercator mit ihren türkischen Partnern in Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Politik.

Pressemitteilung der Stiftung Mercator

Essen/Istanbul, 01.02.2018

„Wir freuen uns sehr mit James Rizzo einen Leiter gefunden zu haben, der unsere erfolgreiche Arbeit in der Türkei weiterführen wird. Die Förderung von Austausch und Begegnung für ein besseres gegenseitiges Verständnis von Deutschland und der Türkei in einem gemeinsamen Europa steht weiterhin im Fokus unseres Türkeiengagements“, sagt Dr. Anne Duncker, Leiterin des Bereichs Europa der Stiftung Mercator. Rizzo war zuvor bei der Europäischen Kommission für das Türkeiportfolio zuständig.

Der scheidende Leiter Dr. Daniel Grütjen verantwortet nun das Türkeiportfolio der Stiftung Mercator in Essen mit. Die enge Zusammenarbeit der Standorte kann so noch weiter intensiviert werden. Die Türkei als europäischer Nachbar ist neben China und Europa eine Schwerpunktregion der internationalen Arbeit der Stiftung Mercator. Aktuell fördert und organisiert die Stiftung Mercator 35 Projekte mit einem Fördervolumen von 23 Millionen EUR. Schwerpunkt ist u.a. der Schüler- und Jugendaustausch. Mit einem Fördervolumen von über sechs Millionen Euro nimmt die 2014 gegründete Deutsch-Türkische Jugendbrücke hier eine zentrale Rolle ein. Ziel des Engagements ist es, einen Beitrag zu guten deutsch-türkischen Beziehungen in einem gemeinsamen Europa zu leisten. Aktuell läuft die Ausschreibung zum Zukunftsforum Türkei Europa. Noch bis zum 18. Februar können sich junge Führungskräfte aus Europa und der Türkei für das Forum im Juli in Berlin und Paris bewerben.

Über die Stiftung Mercator:
Die Stiftung Mercator ist eine private, unabhängige Stiftung. Sie strebt mit ihrer Arbeit eine Gesellschaft an, die sich durch Weltoffenheit, Solidarität und Chancengleichheit auszeichnet. Dabei konzentriert sie sich darauf, Europa zu stärken, den Bildungserfolg benachteiligter Kinder und Jugendlicher insbesondere mit Migrationshintergrund zu erhöhen, Qualität und Wirkung kultureller Bildung zu verbessern, Klimaschutz voranzutreiben und Wissenschaft zu fördern. Die Stiftung Mercator steht für die Verbindung von wissenschaftlicher Expertise und praktischer Projekterfahrung. Als eine führende Stiftung in Deutschland ist sie national wie international tätig. Dem Ruhrgebiet, der Heimat der Stifterfamilie und dem Sitz der Stiftung, fühlt sie sich besonders verpflichtet. www.stiftung-mercator.de

Pressekontakt

 Cathrin Sengpiehl
Cathrin Sengpiehl
Kommunikationsmanagerin Presse
+49 201 24522-841
pngueva.fratcvruy@fgvsghat-zrepngbe.qr