Das internationale Literaturfestival lit.RUHR veröffentlicht sein Programm. Der Kartenvorverkauf beginnt.

79 Veranstaltungen an sechs Festivaltagen, davon 43 Veranstaltungen im Erwachsenenprogramm, 36 Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche, darunter 29 Klasse-Buch-Lesungen – das ist die lit.RUHR 2018 in Kurzform.

Pressemitteilung der lit.RUHR

Köln / Essen, 28.08.2018

Die zweite Ausgabe des Festivals präsentiert klassische Lesungen, literarische Themenabende, interessante Begegnungen, Gespräche und Autor*innenporträts. Auch in diesem Jahr wartet die lit.RUHR mit einer Vielzahl an hochkarätigen internationalen Autorinnen und Autoren auf: zum Beispiel mit dem schwedischen Bestsellerautor Jonas Jonasson, mit einem der erfolgreichsten Science-Fiction-Autoren aus China, Cixin Liu, oder mit Maja Lunde, David Sedaris, Paolo Giordano, Meg Wolitzer, Oliver Guez und A.L. Kennedy. Dazu gesellen sich deutschsprachige Größen wie Martin Walser, Daniel Kehlmann, Robert Seethaler, Juli Zeh, Karen Duve, Frank Schätzing, Timur Vermes, Klüpfel/Kobr, Thomas Klupp, Burghart Klaußner und Joachim Meyerhoff.

Einige Highlights aus dem Programm

Eröffnet wird die zweite lit.RUHR politisch: Joschka Fischer, der ehemalige Außenminister, liefert in „Der Abstieg des Westens“ eine schonungslose Analyse über das Ende der Dominanz des Westens und den Beginn einer neuen Weltordnung.

Im Dezember 2018 wird die letzte Tonne Steinkohle des Ruhrgebiets gefördert. Eine Ära geht zu Ende. Aus diesem Anlass hat die lit.RUHR für das diesjährige Festival die Reihe „Abschied und Aufbruch 2018“ initiiert und drei sehr unterschiedliche Veranstaltungen konzipiert: Der vielfach preisgekrönte Bestsellerautor Daniel Kehlmann stellt exklusiv einen eigens für das Festival geschriebenen Text vor, der vom Gehen und Loslassen erzählt. Maria Schrader, Ulrich Noethen und Jörg Thadeusz entführen auf einen Streifzug durch die wunderbarsten und traurigsten Lebewohlszenen der Weltliteratur und die Astronauten Insa Thiele-Eich und Gerhard Thiele geben Auskunft über den Abschied vom blauen Planeten und den Aufbruch ins Weltall.

Elke Heidenreich widmet Vicki Baum, Starautorin der Weimarer Republik, einen Abend mit Musik und Literatur. Iris Berben und Anke Engelke mögen das Komische und lesen sich bei ihrer ersten gemeinsamen Bühnenarbeit durch die schönsten literarischen Beispiele: von Aristoteles bis Kurt Schwitters, von Fanny Müller bis Heinrich Mann, von „Der Name der Rose“ bis zum Herrenjux im Karneval.

In der Reihe „Lyrics“ präsentiert die lit.RUHR 2018 eine Veranstaltung mit Marcus Wiebusch, dem Kopf der Gruppe Kettcar. Er wird über neue Songs und alte Hymnen, seine Art des Textens und Songwritings, über Liebeslieder und Politpunk sprechen.

In der Veranstaltung „Heute hier – morgen auch“ wettern Cordula Stratmann und Bjarne Mädel mit Texten von Reisegegner*innen wie Thomas Mann, Susan Sonntag oder David Foster Wallace augenzwinkernd gegen den Reisewahn.

Nina Kunzendorf, Christine Becker, Ulrich Matthes und Knut Elstermann huldigen in der Veranstaltung „Am Strand von Bochum ist allerhand los“ dem Schriftsteller, Drehbuchautor und ‚begnadeten Verfasser von Postkarten’ (Der Spiegel) Jurek Becker.

Frank Schätzing stellt seinen aktuellen Roman „Die Tyrannei des Schmetterlings“ vor.

Die Schriftstellerin und Philosophin Thea Dorn und der Parteivorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Robert Habeck diskutieren Begriffe und Themen wie „Heimat“, „Leitkultur“ und „Patriotismus“.

Die große Gala der lit.RUHR widmet sich dieses Jahr mit „Die bucklige Verwandtschaft“ dem Thema Familie: Anna, Katharina und Nellie Talbach blättern in alten Familienalben, durchforschen die Stammbäume großer Dynastien, entdecken dunkle Familiengeheimnisse. Funny van Dannen steuert Betrachtungen bei, Thomas Quasthoff und Frank Chastenier sorgen für musikalischen Glanz. Durch den Abend führt Knut Elstermann.

lit.kid.RUHR

Das Klasse-Buch-Programm mit 29 Veranstaltungen ist wesentlicher Bestandteil der lit.kid.RUHR. Eingeladen sind hier Schülerinnen und Schüler aller Schulformen der 1. bis zur 13. Klasse. Die Anmeldung erfolgt über die lit.RUHR-Website. Die Teilnahme ist kostenlos. Dies wird ermöglicht durch die Unterstützung der Förderer und Partner der lit.RUHR.

Die lit.kid.RUHR hat zudem mit „Schüler für Schüler“ und der „lit.kid.RUHR Schreibwerkstatt“ zwei Projekte ins Leben gerufen, die Kinder und Jugendliche aktiv ins Festival einbeziehen und über den Zeitraum der lit.RUHR hinaus für Literatur und kreatives Schreiben begeistern.

Im Projekt „Schüler für Schüler“ machen Schülerinnen und Schüler die praktische Erfahrung, eine eigene Veranstaltung mit einem Autor oder einer Autorin zu planen und durchzuführen. Sie bekommen in der Vorbereitung Workshops angeboten zu Projektmanagement und Moderation, und erarbeiten die Lesung gemeinsam mit ihrer Lehrerin / ihrem Lehrer mit Unterstützung des lit.kid.RUHR-Teams nach eigenen Vorstellungen. Die Lesung wird im Rahmen des Klasse-Buch-Programms der lit.RUHR stattfinden.

„lit.kid.RUHR Schreibwerkstatt“: Über das sechstägige Literaturfest hinaus möchte die lit.kid.RUHR langfristig und nachhaltig die Freude am Lesen, die Lesekompetenz und die Begeisterung für Sprache fördern. Einmal wöchentlich treffen sich Schülerinnen und Schüler auf dem Campus Essen der Universität Duisburg-Essen. Studentische Tutorinnen und Tutoren des dortigen Instituts für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache betreuen sie beim Schreiben. Der Autor Joachim Friedrich wird die Schreibwerkstatt im September besuchen und dabei einen Einblick in den Beruf des Autors geben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Schreibwerkstatt sind eingeladen, die lit.kid.RUHRLesung von Joachim Friedrich aus „Lukas und die Meckerschweinchen“ zu besuchen und ihr Projekt vorzustellen.

Wie im vergangenen Jahr wird es eine arabisch-deutsche Lesung geben: Die Schauspielerin Lina Zaraket liest den Klassiker „Die ganz besonders nette Straßenbahn“ von James Krüss, in arabischer und in deutscher Sprache.

Das Kinder-, Jugend- und Familienprogramm, das am Wochenende vom 12. bis 14.10.2018 auf Zollverein stattfindet, hat u.a. die Komikerin und Schauspielerin Annette Frier zu Gast, sie liest aus Michael Endes „Jim Knopf und der Lokomotivführer“ (für Kinder ab 8 Jahren). Einer der erfolgreichsten deutschen YouTuber, LeFloid, stellt auf der lit.RUHR seine Autobiografie „Willkommen im Real Life“ vor und diskutiert mit Louis Klamroth über die großen und kleinen Fragen des Lebens (für Jugendliche ab 14 Jahren).

Ingo Siegner, Erfinder und Autor der erfolgreichen und beliebten „Der kleine Drache Kokosnuss“- Reihe liest und zeichnet das neueste Abenteuer, „Der kleine Drache Kokosnuss und der Zauberschüler“ (für Kinder ab 6 Jahren). Außerdem wird eine neue „Räuber Hotzenplotz“-Geschichte vorgetragen und Malte Arkona liest „Das fliegende Klassenzimmer“.

Barrierefreiheit

Barrierefreie Angebote sind ein Anliegen der lit.RUHR. In diesem Jahr werden 20 Veranstaltungen in Gebärdensprache übersetzt. Detaillierte Informationen hierzu unter www.lit.ruhr/Barrierefreiheit.

Lebendiger Festivalmittelpunkt ist das UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen. Zudem finden Veranstaltungen im Schauspielhaus Bochum, in der Rotunde Bochum, im Ringlokschuppen Ruhr in Mülheim an der Ruhr, im Stratmanns Theater Europahaus in Essen, in der Messe Essen, im Stadion Essen, in der Philharmonie Essen, in der Lichtburg Essen, in der KAUE Gelsenkirchen, im Theater Oberhausen, im Museum Folkwang sowie in der Villa Hügel statt.

Partner der lit.RUHR

Die lit.RUHR wird gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, die Brost-Stiftung, die innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft, die RAG-Stiftung, die Stiftung Mercator und Evonik Industries.

Zu den Unterstützern zählen zudem Stiftung Zollverein, Sparkasse Essen, Lueg, Stauder, Messe Essen sowie das Essener Lesebündnis. Kooperationspartner sind das Kulturdezernat und das Kulturbüro der Stadt Essen und Aktion Mensch. Buchhandelspartner ist Thalia, Hotelpartner ist das Sheraton in Essen. Medienpartner sind die Funke Mediengruppe und WDR5.

Tickets für die lit.RUHR sind ab dem 29.8.2018, 11.00 Uhr bei www.westticket.de sowie telefonisch unter 0211-274000 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Doro Zauner
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit lit.RUHR
E-Mail: kontakt@remove-this.dorozauner.de
Tel.: 0221-1601877
Fax: 0221-1601817

Pressekontakt

 Cathrin Sengpiehl
Cathrin Sengpiehl
Kommunikationsmanagerin Presse
+49 201 24522-841
pngueva.fratcvruy@fgvsghat-zrepngbe.qr