Austausch und Begegnung in stürmischen Zeiten

Netzwerk junger europäischer Entscheidungsträger geht in die dritte Runde

Pressemitteilung des Turkey Europe Forum und der Stiftung Mercator

Izmir/Chios, 02.07.2017

„Das Zukunftsforum Türkei Europa“ bringt vom 02. bis 09. Juli 2017 Nachwuchsführungskräfte aller Sektoren in Izmir und auf der griechischen Insel Chios zusammen. Die Teilnehmer sind aufgerufen, sich mit ihren Ideen und Erfahrungen aktiv in den europäisch-türkischen Diskurs einzubringen.

Unter dem Titel „Reflecting Change“ diskutieren ab heute 30 Teilnehmer im Rahmen des Zukunftsforums 2017 über Herausforderungen und Chancen der europäisch-türkischen Beziehungen. Vor dem Hintergrund der Neuausrichtung in der europäischen Außenpolitik und den tiefgreifenden Verfassungs-änderungen in der Türkei, erhalten die Teilnehmer die einmalige Möglichkeit, mit Vertretern der türkischen Regierung und der EU Delegation zu diskutieren. Austausch und Begegnung der besonderen Art wird den Teilnehmern darüber hinaus beim Besuch einer NGO geboten, die sich um syrische Flüchtlinge kümmert.

Während viele europäische und deutsche Institutionen sich aus ihrem Engagement in der Türkei zurückziehen, setzen die Stiftung Mercator und TÜSIAD ein klares Zeichen für ihre Überzeugung. „Jetzt mehr denn je benötigen wir Austausch und Begegnung zwischen jungen Entscheidungs-trägern und politischen Gestaltern von Morgen. Wir sind davon überzeugt, dass tragfähige Beziehungen Europas und insbesondere Deutschlands zur Türkei wichtig für ein handlungsfähiges und geeintes Europa sind“, erklärt Michael Schwarz, Geschäftsführer der Stiftung Mercator.

Die Schirmherrin Federica Mogherini unterstützt die Idee des Zukunftsforums. „Für die zukünftigen Herausforderungen Europas brauchen wir starke Partner. Das Zukunftsforum Türkei Europa ist ein wichtiger Schritt hin zu mehr Kooperation und Zusammenarbeit. Die jungen Führungskräfte durch meine Schirmherrschaft zu unterstützen, ist mir daher ein besonderes Anliegen“, begründet Mogherini ihr Engagement für das Zukunftsforum Türkei Europa. Mogherini führt mit ihrer Schirmherrschaft einen renommierten Unterstützerkreis an: Ümit Boyner, ehemalige Präsidentin von TÜSIAD und eine der erfolgreichsten Unternehmerinnen der Türkei, sowie Ruprecht Polenz, langjähriges Mitglied des Deutschen Bundestages und ehemaliger Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses, begleiten das Programm als Rektoren.

Das Zukunftsforum Türkei Europa wurde 2015 von der Stiftung Mercator ins Leben gerufen, um Nachwuchsführungskräfte aller Sektoren aus ganz Europa und der Türkei zusammenzubringen und gegenseitiges Verständnis aller Akteure zu fördern.

Für mehr Infos zum Forum, besuchen Sie: http://www.turkeyeuropefutureforum.com

Pressekontakt

 Cathrin Sengpiehl
Cathrin Sengpiehl
Kommunikationsmanagerin Presse
+49 201 24522-841
pngueva.fratcvruy@fgvsghat-zrepngbe.qr

Wir empfehlen Ihnen