• David Ausserhofer © Stiftung Mercator

Al Mercato – Gespräche über politische Kommunikation

Workshops für zivilgesellschaftliche Akteure

Wie können zivilgesellschaftliche Akteure politische Kommunikation einsetzen, um ihre Ziele zu erreichen? Darüber tauschen sich die Teilnehmer der Veranstaltungsreihe Al Mercato regelmäßig im ProjektZentrum Berlin aus. Impulse liefern bekannte Referenten aus dem In- und Ausland wie Gesine Schwan, Kenneth Prewitt und Ben Scott.

Politische Kommunikation professionell einsetzen

Politische Kommunikation ist ein essenzielles Instrument im Werkzeug-Kasten zivilgesellschaftlicher Akteure wie Stiftungen. Durch ihren Einsatz können sie öffentlich für die eigenen Positionen werben und für diese die notwendige Aufmerksamkeit schaffen. In der Workshop-Reihe Al Mercato beleuchten und debattieren wir verschiedene Aspekte von politischer Kommunikation gemeinsam mit Profis und Vordenkern aus Deutschland, Europa und Übersee. Wenn Sie künftig eingeladen werden möchten, senden Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihrem Namen, Ihrer Organisation sowie Ihren Kontaktdaten.

Eckpunkte zur Veranstaltungsreihe

  • Ort: Die Veranstaltung findet im ProjektZentrum Berlin der Stiftung Mercator (Neue Promenade 6, 10178 Berlin) statt.
  • Rhythmus: mehrmals pro Jahr
  • Teilnahme: auf Einladung (Aufnahme in den Einladungsverteiler)

Berichte zu vergangenen Veranstaltungen

Lesen Sie auch unsere Berichte zu anderen Veranstaltungsformaten im PZB.