Bereich Internationale Programme

Um erfolgreich Lösungen für globale Herausforderungen zu erarbeiten, bedarf es qualifizierter Köpfe und einer stärkeren internationalen Vernetzung der unterschiedlichen Sektoren. Im Bereich Internationale Programme stehen deshalb der Austausch von Menschen und Ideen im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Ein zentrales Element unseres Engagements bildet Mercator Exchange als Dach sämtlicher Austausch- und Begegnungsprogramme. Dahinter steht die Überzeugung, dass internationale Verständigung nur durch persönliche Begegnungen entstehen kann. Wir möchten vor allem jungen Menschen ermöglichen, internationale Erfahrungen zu sammeln und dadurch ihre interkulturelle Handlungskompetenz zu stärken. Daher bringen wir Schüler, Studenten und Multiplikatoren aus Deutschland, der Türkei und China im Rahmen verschiedener Exchange-Programme zusammen.

Mit unseren Stipendien für Nachwuchsführungskräfte fördern wir junge Menschen, die Verantwortung für unsere Welt von morgen übernehmen. Wir begleiten sie auf ihrem Weg in den Beruf oder geben ihnen die Gelegenheit, sich durch Trainings und Seminare in einem internationalen Umfeld weiterzuentwickeln.

Im Bereich Internationale Programme werden auch die China-Aktivitäten der Stiftung Mercator gebündelt. China ist ein Land mit einer wichtigen globalen Position, mit dem Deutschland zum beiderseitigen Nutzen und zur Lösung von globalen Themen kooperieren kann und muss. Gleichzeitig spielen Fehlwahrnehmungen und Vorurteile oftmals eine große Rolle. Ein tieferes gegenseitiges Verständnis ist für uns die entscheidende Grundlage für erfolgreiche Kooperationen. Um unsere Projekte im China-Programm noch effektiver umsetzen zu können und Netzwerke weiter zu stärken, ist die Stiftung Mercator mit einem Büro in Peking vertreten.

Alle unsere Programme eröffnen die Chance, über den eigenen Tellerrand zu blicken und Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen kennen zu lernen. Unsere Leitgedanken dabei: Einander verstehen – voneinander lernen – internationale Herausforderungen gemeinsam meistern. Wir wollen ein lebendiges Netzwerk junger Menschen und erfahrener Fellows weiter voranbringen und pflegen. Als Querschnittsaufgaben koordinieren wir deshalb auch die stiftungsweite Alumniarbeit und beschäftigen uns mit der Weiterentwicklung interkultureller Handlungskompetenz.