Irit Bar-Kochva

Verbesserung der Lesekompetenz bei Schülerinnen und Schülern im Rahmen einer ganzheitlichen Sprachbildung

Irit Bar-Kochva
privat © Irit-Bar Kochva

Irit Bar-Kochva

Fellowship
Mercator Fellowship
Vergebende Institution
Institution, an der das Projekt realisiert wird
Zeitraum des Fellowships
Juli 2015 - März 2016
Projekt
Verbesserung der Lesekompetenz bei Schülerinnen und Schülern im Rahmen einer ganzheitlichen Sprachbildung
Beschreibung des Projektes

Irit Bar-Kochva hat ein computergestütztes Programm in hebräischer Sprache entwickelt, um die Leseförderung in der Sekundarstufe zu verbessern und damit den Spracherwerb von jungen Erwachsenen im Sinne einer ganzheitlichen Sprachbildung zu unterstützen. In ihrem Fellowship möchte sie es für die deutsche Sprache entwerfen und erproben.

Kurzbiografie

Seit 2013 ist Irit Bar-Kochva Post-Doctorate Fellow am IDeA-Zentrum (Individual Development and Adaptive Education) der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Zuvor promovierte sie am Edmond J. Safra Brain Research Center for the Study of Learning Disabilities der Universität Haifa. Irit Bar-Kochva forscht zur Analyse von Leseprozessen und deren Beeinflussbarkeit mittels experimenteller Designs. Dabei kombiniert sie ihre Kenntnisse der Psychologie, Linguistik und Neurowissenschaften. Sie veröffentlicht die Ergebnisse ihrer Arbeit in renommierten internationalen Fachzeitschriften.

Mehr von Irit Bar-Kochva