Karin-Irene Eiermann

Social Dimensions of Sustainable Development

Karin-Irene Eiermann

Karin-Irene Eiermann

Fellowship
Zukunftsbrücke – Chinese-German Young Professional Campus
Vergebende Institution
Institution, an der das Projekt realisiert wird
Zeitraum des Fellowships
2013
Projekt
Social Dimensions of Sustainable Development
Beschreibung des Projektes

Henry Alt-Haaker ist Teil eines Netzwerks von deutschen und chinesischen Nachwuchsführungskräften aller Sektoren, die zu einem intensiven Dialog sowie fachlicher und interkultureller Weiterbildung zusammenkommen. Die Zukunftsbrücke – Chinese-German Young Professional Campus findet im jährlichen Wechsel in China und Deutschland statt.

Kurzbiografie

Karin-Irene Eiermann ist Leiterin der Geschäftsstelle des Projekts „Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft – Das Deutsche Internet-Institut“, einem vom BMBF geförderten Berlin-Brandenburger Verbund von Universitäten und nicht-universitären Forschungsinstituten mit Schwerpunkt auf interdisziplinärer Grundlagenforschung zum Thema Digitalisierung und Gesellschaft. Von 2015 bis 2017 war sie Geschäftsführerin des Profilbereichs Cybersicherheit (CYSEC) an der Technischen Universität Darmstadt. Davor arbeitete sie als wissenschaftliche Referentin bei der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) (2011-2014), wo sie wichtige interdisziplinäre Forschungsprojekte des Themennetzwerks „Informations- und Kommunikationstechnologie“ (IKT) koordinierte. Daneben war sie mit der Leitung der Zusammenarbeit und der gemeinsamen Projektentwicklung mit der Chinese Academy of Engineering (CAE) und der Indian National Academy of Engineering (INAE) betraut. Erste Erfahrungen in der Hochschulverwaltung und im Forschungsmanagement sammelte sie als Referentin der Geschäftsleitung und als Koordinatorin eines transatlantischen Programms zur Innovationsforschung am Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik der Universität Potsdam (2008-2010). Eiermann studierte Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftswissenschaften in Berlin und Chengdu und startete ihre berufliche Karriere als Trainee im Vertrieb der Audi AG für die Region Asien-Pazifik. Sie hat einen Masterabschluss in Ostasienwissenschaften von der University St. Louis (USA) und einen Ph.D. in Moderner Geschichte von der Humboldt-Universität zu Berlin.