Robert Menasse

Entwicklung des europäischen Demokratiemodells

Robert Menasse
Jeff Mangione © Robert Menasse

Robert Menasse

Fellowship
Mercator Senior Fellowship
Vergebende Institution
Zeitraum des Fellowships
Mai 2014 - Januar 2015
Projekt
Entwicklung des europäischen Demokratiemodells
Beschreibung des Projektes

Robert Menasse beschäftigt sich mit der Frage, ob und wie ein europäisches Demokratiemodell möglich ist. Er reist nach Brüssel, Berlin, Essen und in andere europäische Städte, um zu recherchieren, seine Arbeit zu präsentieren und um an Veranstaltungen teilzunehmen.

Kurzbiografie

Robert Menasse ist ein österreichischer Romancier und Essayist. Er hat Germanistik, Philosophie und Politikwissenschaften in Wien, Salzburg und Messina studiert. In den 1980er Jahren war er Gastprofessor für europäische Literatur an der Universität São Paulo in Brasilien. Robert Menasse hat zahlreiche Literaturpreise gewonnen, daunter der Max-Frisch-Preis der Stadt Zürich im Jahr 2014. Er schreibt über die Zukunft Europas und der Europäischen Union. Dabei stellt er die Idee der EU wieder her, kritisiert die Tendenzen der Re-Nationalisierung und die Bewegungen gegen die europäische Integration.

Mehr von Robert Menasse

Presseschau

WDR

"Auschwitz war der Ausgangspunkt der EU"

Buchpreisträger Robert Menasse im Interview

ZEIT online

Literatur: Deutscher Buchpreis für Österreicher Robert Menasse

Unser ehemaliger Mercator Senior Fellow, Robert Menasse, hat für seinen Europa-Roman "Die Hauptstadt" den Deutschen Buchpreis erhalten.

Deutschlandfunk

"Die Hauptstadt": Ein Europa-Bild als Hologramm

Europäische Politintrigen, eine europäische Liebesgeschichte, ein deutscher Querulant: Daraus ist Robert Menasses für den Deutschen Buchpreis nominierte Roman "Die [...]

Videos

Social Media-Element anzeigen (Mehr über Datenschutz und Social Media)
Mehr auf YouTube