Julie Anna Braun

Dahrendorf Symposium 2016. Changing the European Debate: Europe and the World

Julie Anna Braun
privat © Hertie School of Governance

Julie Anna Braun

Fellowship
Dahrendorf Fellowship für Postdoktoranden
Vergebende Institution
Institution, an der das Projekt realisiert wird
Zeitraum des Fellowships
Oktober 2015 - März 2017
Projekt
Dahrendorf Symposium 2016. Changing the European Debate: Europe and the World
Beschreibung des Projektes

Als Dahrendorf Postdoctoral Fellow ist Julie Braun dafür verantwortlich, einen sogenannten European Institutions Monitor (EIM) zu entwickeln. Der EIM wird die Leistung von Kerninstitutionen und Agenturen, die für die Implementierung von Politiken in den Mitgliedstaaten zuständig sind, erfassen und bewerten. Der Monitor wird mit einer Bewertung, wie die nationalen Institutionen arbeiten, beginnen. Es wird festgestellt, wie ihre Leistung und Kapazitätsgrenze zu bewerten ist, und wie ihre Arbeit mittels der Weitergabe von guten Erfahrungswerten verbessert werden könnte. Im Anschluss wird der EIM auf die Untersuchung von EU-Politiken ausgeweitet.

Kurzbiografie

Julie Braun ist Dahrendorf Postdoc-Fellow an der Hertie School of Governance und dort für die Entwicklung des European Institutions Monitor zuständig. Nach ihrem PhD-Abschluss, den sie am Department of Government der London School of Economics (LSE) für ihre Forschung zu vergleichender Europapolitik und Identitätsbildung verschiedener EU-Regionen erlangte, war sie Fellow an der LSE, wo sie fünf Jahre lang unterrichtete. Davor war sie als Praktikantin im Büro für die britische Region West Midlands in Brüssel und als Trainee im Bereich Politikjournalismus bei Inter Press Service tätig.