Christina Lin

Chinas Außenwirtschaft & Sicherheitspolitik – Sicherheitspolitische Aspekte der chinesischen Präsenz in Zentralasien und im Nahen Osten

Christina Lin
MERICS © MERICS

Christina Lin

Fellowship
MERICS Fellowship
Institution, an der das Projekt realisiert wird
Zeitraum des Fellowships
März 2016 - Mai 2016
Projekt
Chinas Außenwirtschaft & Sicherheitspolitik – Sicherheitspolitische Aspekte der chinesischen Präsenz in Zentralasien und im Nahen Osten
Beschreibung des Projektes

Während ihres MERICS Fellowships konzentriert sich die Forschung von Christina Lin auf sicherheitspolitische Aspekte der chinesischen Präsenz in Zentralasien und im Nahen Osten.

Kurzbiografie

Christina Lin ist Fellow am Zentrum für Transatlantische Beziehungen an der School of Advanced International Studies (SAIS) der Johns Hopkins University. Sie forscht zu den Beziehungen zwischen China, dem Nahen Osten und der NATO. Ihr derzeitiges Projekt untersucht das Zusammenspiel von SCO, EU und NATO mit Blick auf Chinas Seidenstraßen-Initiative sowie die Beziehungen zwischen der SCO und den USA/dem Westen in einer multipolaren Welt. Dr. Lin arbeitete für die US-Regierung in sicherheitspolitischen Fragen zu China, inklusive der Planungsabteilungen im US-Verteidigungsministerium, dem Nationalen Sicherheitsrat der USA und dem US-Außenministerium.

Mehr von Christina Lin