Was wäre, wenn… ein flächendeckender Rollout von Solar-Speicher-Systemen stattfände?

Eine erste Abschätzung für das Stromsystem und die Energiepolitik

Szenarien mit hohen Photovoltaikanteilen von 150 oder 200 GW in Deutschland, die bis vor kurzem noch von vielen für vollkommen unrealistisch gehalten wurden, sind technisch und ökonomisch möglich. Zu diesem Ergebnis kommt das Hintergrundpapier "Was wäre, wenn... ein flächendeckender Rollout von Solar-Speicher-Systemen stattfände?" der Agora Energiewende. Energiepolitik und Energiewirtschaft sollten sich daher aktiv auf eine solche Welt vorbereiten und die notwendigen Rahmenbedingungen dafür schaffen. 

Details zur Publikation

Autor: Matthias Deutsch und Patrick Graichen Herausgeber: Agora Energiewende Seiten: 12 Veröffentlichung: Oktober 2015 Sprache: Deutsch

Aktuelles zur Publikation

Eine Welt mit 150 Gigawatt Solarleistung in Deutschland kann kommen

Drastischer Preisverfall bei Photovoltaikanlagen und Batteriesystemen erfordert Umdenken in [...]