The Cost of Renewable Energy

A Critical assessment of the Impact Assessments Underlying the Clean Energy for All Europeans-Package

Der Ausbau Erneuerbarer Energien in Europa ist wesentlich günstiger als die Europäische Kommission in ihren Modellierungen zum „Clean Energy for All Europeans“-Paket angenommen hat. Weil Wind und Sonne die bei weitem günstigsten Quellen für eine CO2-freie Energieerzeugung sind, ist es am effizientesten, die EU-Klimaziele – 40 Prozent weniger CO2 bis 2030 als 1997 – vor allem durch den Ausbau Erneuerbarer Energien sowie durch Energieeinsparungen zu erreichen. Das Erneuerbare-Energien-Ziel der EU – derzeit 27 Prozent Anteil am Energieverbrauch bis 2030 – kann daher deutlich erhöht werden, ohne dass es dadurch zu zusätzlichen Kosten kommt. Das sind wesentliche Schlussfolgerungen dieses Diskussionspapiers von Agora Energiewende, in dem die grundlegenden Annahmen der EU-Kommission für das „Clean Energy for All Europeans“-Paket analysiert werden.

Details zur Publikation

Herausgeber: Agora Energiewende Seiten: 19 Veröffentlichung: Juni 2017 Sprache: Englisch

Wir empfehlen Ihnen