Städte/Geld/Kulturelle Bildung. Horizont 2016

Studie: eine Befragung der unmittelbaren Mitgliedsstädte des Deutschen Städtetages zur Finanzierung und Organisation Kultureller Bildung

Politisch hat Kulturelle Bildung in Deutschlands Kommunen nach wie vor„Konjunktur“, indes gibt es deutliche Abstriche bei der Umsetzung. Mehr als drei Viertel der Städte messen Kultureller Bildung hohe Bedeutung bei. Diese Städte, die einen Schwerpunkt auf Kulturelle Bildung setzen, sehen ihr Budget für Kulturelle Bildung wahrscheinlicher als auskömmlich an und schätzen auch die Entwicklung ihrer Mittel in den letzten Jahren positiver ein als Städte, die Kulturelle Bildung weniger wichtig finden. Indes steht Kulturelle Bildung über alle Städte betrachtet noch nicht dort, wo diese sie mit der Aachener Erklärung (2007) sehen wollten – „integriert in ein Gesamtkonzept umfassender Bildung.“ Offenbar gibt es bei der strategischen Planung, Steuerung und Auswertung des Erfolgs von Projekten und Maßnahmen Kultureller Bildung noch viel Luft nach oben.

Details zur Publikation

Autor: Rat für Kulturelle Bildung Herausgeber: Rat für Kulturelle Bildung ISBN: 978-3-00-055232-8 Seiten: 80 Veröffentlichung: Dezember 2016

Wir empfehlen Ihnen

Aktuelles zur Publikation

Pressemitteilung des Rat für Kulturelle Bildung

Bundesweite Studie des Rates: Kommunen brauchen Unterstützung bei der [...]

Studie: Probleme bei der Umsetzung Kultureller Bildungsangebote/Kulturelle Bildung muss [...]