Sprachsensibles Unterrichten fördern

Angebote für den Vorbereitungsdienst

Seit 2009 ist im Lehrerausbildungsgesetz nordrhein-Westfalens geregelt, dass ein Modul zu „Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte“ verpflichtend für alle Lehramtsstudierenden in Nordrhein-Westfalen ist. Die Universitäten bieten seitdem Veranstaltungen an, die das Thema allgemein und fachspezifisch behandeln. Damit soll sichergestellt werden, dass alle Lehramtsstudierende über grundlegende Kenntnisse zu Deutsch als Zielsprache verfügen.

In der zweiten Phase der Lehrerausbildung ist das Thema bisher Gegenstand des fünften Handlungsfeldes „Vielfalt als Herausforderung annehmen und Chance nutzen“ gewesen. Mit dem neuen Kerncurriculum, welches für die Ausbildungsjahrgänge ab November 2016 gilt, erhält der Themenkomplex (sprachliche) Vielfalt eine andere Gewichtung. Das Handlungsfeld „Vielfalt“ wirkt dabei als Leitlinie richtungsweisend für das Lehrerhandeln in allen Handlungsfeldern. Die sprachliche Entwicklung der Schülerinnen und Schüler erfährt dabei besondere Aufmerksamkeit und soll bei der Gestaltung der Bildungs- und Erziehungsarbeit in unterschiedlichen Kontexten berücksichtigt werden. Dazu zählen multilinguale Kontexte, Wertschätzung von Mehrsprachigkeit, kulturelle Vielfalt und Sprachbildung in allen Fächern.

Mit dem Projekt „Sprachsensibles Unterrichten fördern – Angebote für den Vorbereitungsdienst“ – ein gemeinsames Projekt des Ministeriums für Schule und Bildung des Lan des Nordrhein-Westfalen (MSW), der Stiftung Mercator und der Landesweiten Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren (LaKI) NRW – werden die Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) dabei unterstützt, das Kerncurriculum für den Vorbereitungsdienst mit Blick auf Sprachbildung in allen Fächern auszugestalten.

Die vorliegenden Materialien und Inhalte sind im Projekt „Sprachsensibles Unterrichten fördern – Angebote für den Vorbereitungsdienst“ durch Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis gemeinsam entwickelt und weiterbearbeitet worden. Mit dem vorliegenden Band ist eine Zusammenschau aktueller Erkenntnisse zu Sprachbildungsansätzen im Fachunterricht und der Vermittlung dieser in Kern- und Fachseminaren entstanden.

Des Weiteren stehen Ihnen fachspezifische und fächerübergreifende Lernlandkarten zum Download bereit.

Details zur Publikation

Herausgeber: Projekt „Sprachsensibles Unterrichten fördern“, Sven Oleschko, Bezirksregierung Arnsberg, Dezernat 37, Landesweite Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren (LaKI) NRW Seiten: 126 Veröffentlichung: Dezember 2017 Sprache: Deutsch

Downloads zum Projekt

Sprachsensibles Unterrichten fördern - Angebote für den Vorbereitungsdienst
Impulskarten Vielfalt
Übungen zum Perspektivenwechsel
Mappe anschauen (0)Sie können in diese Mappe ausgewählte Dokumente ablegen und gesammelt auf Ihren Computer laden.