EASO reloaded: Kann die neue Asylagentur der EU ein einheitliches Schutzsystem garantieren?

Kurzinformation des SVR-Forschungsbereichs 2018-1

Ob sich die EU noch in der 2019 endenden Legislaturperiode auf eine umfassende Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems (GEAS) einigt, ist ungewiss. Während zentrale Verordnungsvorschläge noch verhandelt werden, steht ein Reformbaustein bereits fest: Eine neue Asylagentur der Europäischen Union (EUAA) soll dazu beitragen, mit erweiterten Kompetenzen die Arbeit der Asylbehörden in den Mitgliedstaaten zu harmonisieren und das Asylsystem insgesamt zu europäisieren. Die EUAA wird die Mängel im Vollzug nicht mit einem Schlag beheben. Aber sie kann dazu beitragen, dass die Mitgliedstaaten künftig einheitlicher entscheiden – weil sich gleiche Beurteilungsmaßstäbe herausbilden, an denen sich die Behörden orientieren. Zu diesem Ergebnis kommt der Forschungsbereich beim Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) in seiner aktuellen Kurzinformation.

Details zur Publikation

Autor: Dr. Jan Schneider und Anna-Lucia Graff Herausgeber: SVR-Forschungsbereich Seiten: 10 Veröffentlichung: Mai 2018 Sprache: Deutsch