Deutschland postmigrantisch II

Einstellungen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu Gesellschaft, Religion und Identität

Die Forschungsgruppe Junge Islambezogene Themen in Deutschland (JUNITED) des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin wertete die Einstellungen von über 1104 Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 16 und 25 Jahren in Deutschland zu Religion, Gesellschaft und Identität aus. Die Studie zeigt: Die Bereitschaft zur Gewährung von Anerkennung, Teilhabe und Partizipationsrechten gegenüber Muslimen ist bei Jugendlichen deutlich höher als bei Erwachsenen. Ebenso haben Jugendliche häufiger persönlichen Kontakt zu Menschen muslimischen Glaubens und wissen mehr über den Islam. Ziel der Forschungsgruppe ist es, den Umgang mit kulturellen, religiösen, ethnischen und nationalen Minderheiten in Deutschland zu erfassen. Die Ergebnisse der Studie sind in dieser Publikation zusammengefasst.

Details zur Publikation

Autor: Naika Foroutan, Coşkun Canan, Benjamin Schwarze, Steffen Beigang, Dorina Kalkum Herausgeber: Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung der Humboldt-Universität zu Berlin (BIM) Seiten: 86 Veröffentlichung: März 2015 Sprache: Deutsch