Abschlussbericht der Hochrangigen Konsensgruppe Fachkräftebedarf und Zuwanderung

Zuwanderung als Lösung für den Fachkräftemangel

Der Fachkräftemangel könnte in Deutschland in Zukunft zu größeren Problemen führen. In einigen Berufsgruppen, Branchen und Regionen werden bereits heute Fachkräfte Hände ringend gesucht. Voraussichtlich wird das Erwerbspotenzial in Deutschland durch die demographische Entwicklung zukünftig sogar noch weiter abnehmen. In ihrem Abschlussbericht  zeigt die überparteiliche Hochrangige Konsensgruppe Fachkräftebedarf und Zuwanderung daher mögliche Lösungswege auf. Sie empfiehlt neben besseren Bildungs- und Erwerbschancen für Menschen, die bereits in Deutschland leben, ein Kriteriensystem für eine gesteuerte Zuwanderung.

Details zur Publikation

Herausgeber: Hochrangige Konsensgruppe Fachkräftebedarf und Zuwanderung Seiten: 104 Veröffentlichung: November 2011 Sprache: Deutsch

Aktuelles zur Publikation

Abschlussbericht der Hochrangigen Konsensgruppe Fachkräftebedarf und Zuwanderung

Kommission empfiehlt Kriteriensystem für gesteuerte Zuwanderung, bessere Bildungs- und [...]

Monika Wulf-Mathies neues Mitglied der Konsensgruppe Fachkräftebedarf und [...]

Die ehemalige EU-Kommissarin und frühere ÖTV-Vorsitzende Monika Wulf-Mathies ist neues Mitglied der [...]

Hochrangige Konsensgruppe Fachkräftebedarf und Zuwanderung hat inhaltliche [...]

Unter dem Vorsitz von Armin Laschet, früherer CDU-Integrationsminister in Nordrhein-Westfalen, und [...]