Istanbul Policy Center – Sabancı University – Stiftung Mercator Initiative

Den Blick auf das Verbindende richten

Das Istanbul Policy Center (IPC) nimmt sich des Austauschs von Ideen und Menschen an. Gemeinsame Perspektiven aufzuzeigen, dabei stets auch den europäischen Kontext in den Blick zu nehmen, dies ist der Leitgedanke der Partnerschaft – bei allen Themen, die in den Fokus rücken. Herzstück der Initiative ist das IPC-Fellowship-Programm. Es ermöglicht einer Vielzahl von internationalen Wissenschaftlern und Praktikern mehrmonatige Aufenthalte am IPC, um Forschungsprojekte in drei Kooperationsgebieten zu bearbeiten.

WOZU?

Zentrale Herausforderungen gemeinsam angehen

Durch die Förderung exzellenter Wissenschaftler und wissenschaftlicher Praktiker, unter anderem durch die zielgerichtete Veröffentlichung von Forschungsergebnissen, sollen Entscheidungsträger sowie eine breitere Öffentlichkeit für zentrale politische und gesellschaftliche Themen sensibilisiert werden. Gleichzeitig werden Reformstrategien entwickelt, um so die gemeinsamen Herausforderungen der Gegenwart anzugehen.

WAS?

Austausch von Ideen und Menschen

Gemeinsame Perspektiven aufzuzeigen, dabei stets auch den europäischen Kontext in den Blick zu nehmen, dies ist der Leitgedanke des IPCs. Themen sind die europäisch/deutsch-türkischen Beziehungen, das Thema Bildung und der Klimawandel. Zentrales Element der Arbeit der beteiligten Wissenschaftler und Praktiker: die Verbreitung der Ergebnisse an eine breitere Öffentlichkeit. Wirkung ist beabsichtigt. Politiker wie Cem Özdemir oder Ruprecht Polenz etwa, die sich auf Einladung des Mercator-IPC-Programms zeitweilig als Senior Fellows an der Forschungsarbeit des Instituts beteiligten, hatten die Gelegenheit zum Austausch mit Entscheidungsträgern und Vertretern aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft. Vom IPC veranstaltete Vorträge und Diskussionsrunden bringen Experten aus beiden Ländern zusammen.

WIE?

Gemeinsame Perspektiven im europäischen Kontext aufzeigen

Die Fellows arbeiten im Institut im zentral gelegenen Istanbuler Stadtteil Karaköy gemeinsam mit den türkischen Wissenschaftlern des IPC. Vom IPC veranstaltete Vorträge und Diskussionsrunden bringen Experten aus beiden Ländern zusammen. Gemeinsame Perspektiven aufzuzeigen, dabei stets auch den europäischen Kontext in den Blick zu nehmen, dies ist der Leitgedanke der Partnerschaft.

Projektmanager

Dr. Daniel Grütjen
Dr. Daniel Grütjen
Projektmanager
+49 201 24522-701
qnavry.tehgwra@fgvsghat-zrepngbe.qr

Beitrag der Stiftung

Bewilligte Summe: 11.500.000 Euro Laufzeit: 2012 - 2021

Projektpartner

Sabanci Universität

Aktuelles aus dem Projekt

Europa, Klimawandel und Bildung aus deutscher und türkischer Sicht

Zweiter Fellowship-Jahrgang am Istanbul Policy Center startet / Ruprecht Polenz, Vorsitzender des [...]




Social Media

Folgen Sie dem Istanbul Policy Center auf Facebook

Folgen Sie dem Istanbul Policy Center auf Twitter

Presseschau

ZEIT Online

Magdalena Kirchner auf ZEIT Online

Mercator-IPC-Fellow Magdalena Kirchner hat mit Zeit Online über die Türkei und Syrien gesprochen.