Blickwechsel: Studien zur zeitgenössischen Türkei

Die Türkeiforschung in Deutschland stärken

Die Türkei ist ein wichtiger Akteur im regionalen und internationalen Umfeld. In vielen Kernbereichen europäischer und deutscher Politik und Wirtschaft bestehen enge Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei. Auch gesellschaftlich und kulturell sind die beiden Länder eng miteinander verbunden.

„Blickwechsel: Studien zur zeitgenössischen Türkei“ soll zu einem differenzierten Blick auf die Türkei beitragen.

WOZU?

Gegenwartsbezogene Türkeiforschung stärken und Experten zur zeitgenössischen Türkei vernetzen

Mit dem Programm möchte die Stiftung Mercator die gegenwartsbezogene Türkeiforschung in Deutschland stärken und zu einer fundierten Auseinandersetzung mit der Türkei in der deutschen Öffentlichkeit beitragen. Eine zentrale Koordinationsstelle begleitet und unterstützt die geförderten Wissenschaftler und vernetzt sie untereinander, mit anderen Türkeiexperten und den weiteren Türkei-bezogenen Projekten der Stiftung Mercator.

WAS?

Forschungsprojekte zur zeitgenössischen Türkei

In der ersten Projektphase (2014-2016) wurden fünf Forschungsprojekte gefördert. Auch für die zweite Runde (2017-2019) waren promovierte Wissenschaftler an deutschen Forschungseinrichtungen aufgerufen, ihre Bewerbungen für eine Förderung einzureichen. Erneut konnten sich fünf deutsch-türkische Forschungsteams im Wettbewerb durchsetzen. Die Forschungsprojekte zeichnen sich dadurch aus, dass sie die zeitgenössische Türkei in den Mittelpunkt ihres Vorhabens stellen, auch in komparativer Perspektive zu Deutschland und im europäischen Rahmen.

WIE?

Türkeiforschung fördern und ein wissenschaftliches Programm schaffen

Eine Koordinierungsstelle an der Humboldt-Universität zu Berlin – einer der teilnehmenden Universitäten – betreut die Projekte organisatorisch und kommunikativ. Sie organisiert regelmäßige Workshops, jährliche Konferenzen und Fortbildungen und unterstützt die gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit im Programm. Darüber hinaus finden Veranstaltungen statt, auf denen sich die Teilnehmer vernetzen können.

Geschichten aus dem Projekt

Projektmanager

 Anna Dieterle
Anna Dieterle
Projektmanagerin
+49 201 24522-815
naan.qvrgreyr@fgvsghat-zrepngbe.qr
Dr. Markus Hesse
Dr. Markus Hesse
Projektmanager
Dr. Markus Hesse ist zurzeit in Elternzeit

Beitrag der Stiftung

Bewilligte Summe: 3.800.000 Euro Laufzeit: 2012 - 2019

Zusätzliche Infos

www.blickwechsel-tuerkei.de

Downloads zum Projekt

Kurzbeschreibung Projekte 2017-2019
Kurzbeschreibung Projekte 2014-2016
Programm Blickwechsel Abschlusskoferenz
Mappe anschauen (0)Sie können in diese Mappe ausgewählte Dokumente ablegen und gesammelt auf Ihren Computer laden.

Aktuelles aus dem Projekt

Öffentliche Veranstaltung der Blickwechsel Studien zur zeitgenössischen Türkei

Podiumsdiskussion: Die politische Lage in der Türkei nach dem [...]

04.05.2017 18:00 Uhr – Berlin

Öffentliche Veranstaltung des Programms Blickwechsel - Studien zur zeitgenössischen Türkei

How "social" is Turkey?

18.05.2017 08:30 Uhr – Bielefeld

Pressemitteilung der Stiftung Mercator

Forschungsprogramm zur Türkei verlängert – langfristige Grundlagen für [...]

Stiftung Mercator fördert mit 2,3 Millionen Euro fünf weitere Forschungsvorhaben zur Türkei