Summer School in der Zukunftsakademie war ein voller Erfolg

Pressemitteilung

Bochum, 03.09.2015

Am vergangenen Freitagabend  ist die Summer School "Urbanes Lernen" (24.08.–28.08.) an der Zukunftsakademie NRW mit rund 40 Teilnehmer*innen und 6 Künstler*innen erfolgreich beendet worden.

Insgesamt fanden fünf Workshops mit Künstler*innen aus den Bereichen Performance, Tanz, Architektur, Bildende Kunst und Musik statt, die Stadt in ihren Arbeiten thematisieren oder als Ausgangspunkt für ihre künstlerische Interventionen nutzen. Im Zentrum standen dabei praktische Übungen sowie die Annäherung an den Begriff ,Urbanes Lernen‘.

Nach Abschluss der Woche waren sowohl Teilnehmer*innen als auch Künstler*innen  sehr zufrieden mit den erzielten Ergebnissen sowie dem Entstehungsprozess. „Wir, die  Zukunftsakademie, haben nach der Summer School das Feedback erhalten, das wir mit unserem Angebot erfolgreich Akteure vernetzen, Erkenntnisprozesse unterstützen und die Basis für eine Fortführung der entstandenen Projektideen legen konnten “, freut sich Geschäftsführer Timo Köster. „Das bestätigt unseren Ansatz, im Zusammenspiel von Theorie und unseren Praxisprojekten, Impulsgeberin für thematische Auseinandersetzungen und Zugänge in der künstlerischen Praxis zu sein sowie sozialräumliche Ansätze vor Ort zu berücksichtigen.“

Bis zum 15. September können die Teilnehmer*innen der Summer School ihre Ideen für Projekte im Stadtraum ausarbeiten und bei der Zukunftsakademie einreichen. Gemeinsam mit ihrem Kooperationspartner, dem Lehr- und Forschungsbereich Sportpädagogik und Sportdidaktik der Ruhr-Universität Bochum, wird die Zukunftsakademie dann einzelne Projekte auswählen, die weiter unterstützt werden und mit einem Mentoringprogramm begleitet werden können.

Eine Übersicht der nächsten Filme der Spätsommerkino-Reihe ,Zu Hause - In Bewegung‘ im Hinterhof der Zukunftsakademie finden Sie hier: http://www.zaknrw.de/assets/uploads/zaknrw_zuhause-inbewegung_programm.gif

Über Ihr Interesse und die Ankündigung des Filmprogramms würden wir uns freuen.

Ansprechpartnerin:
Prasanna Oommen-Hirschberg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

ZUKUNFTSAKADEMIE NRW
Humboldtstraße 40 • 44787 Bochum
T 0234.911 736.17
M 0160.901 888 88
p.oommen@remove-this.zaknrw.de
www.zaknrw.de

Über die Zukunftsakademie NRW
Die Zukunftsakademie NRW ist ein Gemeinschaftsprojekt des Landes Nordrhein-Westfalen (Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport), der Stiftung Mercator, der Stadt Bochum und des Schauspielhauses Bochum. Sie ist eine Plattform, auf der die Handlungsfelder Interkultur, Kulturelle Bildung und Stadtgesellschaft aus verschiedenen (künstlerischen) Perspektiven heraus beleuchtet werden: Hier entstehen Projekte, in denen neue Formen der Zusammenarbeit, neue Formate und nicht zuletzt neue Denkmodelle erprobt und weiterentwickelt werden. Ziel ist es, zukunftsfähige Ansätze für eine sich stetig wandelnde (Stadt-) Gesellschaft durch das Zusammenspiel von Theorie, Praxis und Qualifizierung zu entwickeln und nachhaltig zu verankern.

Pressekontakt

 Julia Heer
Julia Heer
Kommunikationsmanagerin Online
+49 201 24522-849
whyvn.urre@fgvsghat-zrepngbe.qr