Studie: Realer Spritverbrauch weicht von Angaben der Autobauer ab

Das „International Council on Clean Transportation" (ICCT) hat eine Studie zum Spritverbrauch und CO2-Ausstoß europäischer Fahrzeuge veröffentlicht.

Aktuelle Notiz

17.11.2016

Der Think Tank „International Council on Clean Transportation" (ICCT), ein wichtiger Projektpartner der Stiftung Mercator, hat eine Studie zum Spritverbrauch und CO2-Ausstoß europäischer Fahrzeuge veröffentlicht. Nach dieser weicht der reale Kraftstoffverbrauch von Autos in Europa um durchschnittlich 42 Prozent von den Angaben der Hersteller ab. Damit könnten die Fahrzeuge das Klima noch stärker belasten als bisher angenommen.

Die klimafreundliche Entwicklung des Verkehrssektors ist auch Thema beim laufenden Klimagipfel in Marrakesch. Um die Dekarbonisierung des Verkehrs voranzutreiben, setzt sich die Stiftung Mercator für eine Verkehrswende ein und hat gemeinsam mit der European Climate Foundation die Agora Verkehrswende gegründet. 

 

 

Wir empfehlen Ihnen