Stiftung Mercator gratuliert der Ruhr-Universität Bochum

50 Jahre RUB: Stiftung mit eigenem Tisch auf der Festmeile „BlauPause“ vertreten

Pressemitteilung

Essen, 05.06.2015

Feste soll man feiern, wie sie fallen. Am morgigen Samstag steht der Verkehr auf der Universitätsstraße in Bochum still. Unter dem Motto „BlauPause“ entsteht auf der Verbindung der Bochumer Innenstadt mit der Universität eine fünf Kilometer lange Festmeile zu Ehren der Ruhr-Universität Bochum. Auch die Stiftung Mercator beteiligt sich mit einem eigenen Tisch.

Mit der Teilnahme an der „BlauPause“ gratuliert die Stiftung Mercator der Ruhr-Universität Bochum (RUB) zu ihrem 50-jährigen Jubiläum. „Die Festmeile ist für uns nicht nur eine Gelegenheit, gemeinsam mit der RUB ihren runden Geburtstag zu begehen, sondern vor allem um ‚Dankeschön‘ für die jahrelange vertrauensvolle Zusammenarbeit zu sagen“, erklärt Dr. Wolfgang Rohe, Geschäftsführer der Stiftung Mercator.

Die RUB ist seit vielen Jahren ein wichtiger Partner der Stiftung Mercator. So fördert die Stiftung zahlreiche Projekte der RUB – und insbesondere die Kooperation der Universität mit der TU Dortmund und der Universität Duisburg-Essen in der Universitätsallianz Ruhr. Hierbei sind etwa die erfolgreiche Zusammenarbeit innerhalb des Mercator Research Center Ruhr (MERCUR) bzw. der Global Young Faculty für herausragende junge Forscher im Ruhrgebiet zu erwähnen. RUB und Stiftung Mercator tragen in diesen und weiteren Initiativen gemeinsam dazu bei, das Ruhrgebiet als einen kooperativen und leistungsfähigen Bildungs- und Wissenschaftsraum mit gleichen Chancen für alle zu etablieren.

Anlässlich der morgigen „BlauPause“ freut sich die Stiftung Mercator darauf, auch viele Freunde und Partner an den Tischen sieben bis zehn im zweiten Block begrüßen zu dürfen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.