Kaufmännische Geschäftsführerin verlässt die Stiftung Mercator

Pressemitteilung

Essen, 29.08.2014

Gabriele Geertz, Kaufmännische Geschäftsführerin der Stiftung Mercator, wird die Stiftung zum 1. September 2014 aus persönlichen Gründen verlassen. Rüdiger Frohn, Vorsitzender des Beirats der Stiftung Mercator: „Die Gremien der Stiftung Mercator, aber auch ich ganz persönlich, danken Frau Geertz für ihre erfolgreiche Arbeit in der Phase der Neuausrichtung und Vorbereitung der Strategiephase Mercator 2020, die sie mit vielen guten Anregungen bereichert hat. Wir wünschen ihr für die Zukunft alles erdenklich Gute.“ Bis zur Nachbesetzung der Position werden die Geschäftsführungskollegen Winfried Kneip, Wolfgang Rohe und Michael Schwarz die Aufgaben von Gabriele Geertz übernehmen.

Über die Stiftung Mercator:

Die Stiftung Mercator ist eine private Stiftung, die Wissenschaft, Bildung und Internationale Verständigung fördert. Sie initiiert, entwickelt und finanziert gezielt Projekte und Partnergesellschaften in den Themenbereichen, für die sie sich engagiert: Sie will Europa stärken, Integration durch gleiche Bildungschancen für alle verbessern, die Energiewende als Motor für globalen Klimaschutz vorantreiben und kulturelle Bildung in Schulen verankern. Dem Ruhrgebiet, der Heimat der Stifterfamilie und dem Sitz der Stiftung, fühlt sie sich besonders verpflichtet.  

Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an:

Christiane Duwendag
Leiterin Kommunikation Stiftung Mercator
Tel.: 0201-24522-42
christiane.duwendag@remove-this.stiftung-mercator.de