Informationsveranstaltung anlässlich der ersten Jungen Islam Konferenz in Schlewsig-Holstein

Junge Islam Konferenz Schleswig-Holstein 2015

Pressemitteilung

Kiel/Berlin, 17.11.2015

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung wird am heutigen Nachmittag die neu eingerichtete Junge Islam Konferenz (JIK) – Schleswig-Holstein erstmals vorgestellt. Die beteiligten Projektpartner laden alle interessierten Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteiner zum gemeinsamen Austausch ein. Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Torsten Albig wird im kommenden Frühjahr die erste Junge Islam Konferenz in Schleswig-Holstein (JIK Schleswig-Holstein) stattfinden. Sie ist ein Projekt der Forum K&B GmbH und der Humboldt-Universität zu Berlin in Kooperation mit dem Ministerium für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein, gefördert durch die Stiftung Mercator und das Ministerium für Justiz, Kultur und Europa.

Junge Menschen im Alter von 17 – 23 Jahren aus Schleswig-Holstein können sich mit Ausschreibungsbeginn im Dezember für einen der insgesamt 40 Teilnehmerplätze der ersten JIK Schleswig-Holstein bewerben. Ziel ist es, jungen Menschen mit muslimischem und nicht-muslimischem Migrationshintergrund eine Austauschplattform für die Themen „Islam und Muslime in Deutschland“ und „Zusammenleben in Vielfalt in Schleswig-Holstein“ zu geben, um durch eine junge, herkunftsübergreifende Sichtweise den Wandel zu einer vorurteilsfreieren und vielfältigeren Gesellschaft aktiv mitzugestalten. Das seit vier Jahren auf Bundesebene existierende Dialogforum der außerschulischen politischen Bildungsarbeit wird nach der erfolgreichen Etablierung der Länderkonferenzen JIK Berlin und JIK Hamburg mit der JIK Schleswig-Holstein nun auch im nördlichsten Bundesland für die nächsten vier Jahre eingerichtet.

Ministerin für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein, Anke Spoorendonk, wird die Informationsveranstaltung mit einem Grußwort eröffnen. Neben Dr. Susanne Farwick (Leiterin Bereich Integration, Stiftung Mercator) und Malte Morische (Projektkoordinator JIK Schleswig Holstein, Internationale Bildungsstätte Scheersberg) nehmen auch junge Teilnehmende aus dem JIK-Bundesnetzwerk an der Informationsveranstaltung teil und stehen für Fragen und Interviews zur Verfügung.

Termin: 17.11.2015
Uhrzeit: 16:00 – 19:30 Uhr
Veranstaltungsort: Regionales Berufsbildungszentrum Wirtschaft der Landeshauptstadt Kiel (RBZ), Westring 444, 24118 Kiel

Für weitere Pressefragen wenden Sie sich gerne an:
Danielle Cohn | Kommunikationsmanagerin

presse@remove-this.j-i-k.de

Junge Islam Konferenz – Deutschland (JIK)
Am Festungsgraben 1 | D- 10117 Berlin
 T +49 30 2887 4567-0
www.junge-islamkonferenz.de 

Über die Junge Islam Konferenz – Schleswig-Holstein
Die Junge Islam Konferenz ist ein Dialogforum und Multiplikatorennetzwerk junger Menschen im Alter von 17 bis 23 Jahren. Sie ist ein Projekt der Forum K&B GmbH und der Humboldt-Universität zu Berlin in Kooperation mit dem Ministerium für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein, gefördert durch die Stiftung Mercator und das Ministerium für Justiz, Kultur und Europa. Als landesweites Forum bietet die Junge Islam Konferenz – Schleswig-Holstein religiösen und nicht-religiösen jungen Menschen mit und ohne muslimischen Migrationshintergrund eine Plattform für Wissensgewinn, Austausch und Teilnahme an gesellschaftlichen Debatten. Sie entsendet zudem Delegierte in die Bundeskonferenz der Jungen Islam Konferenz. Das Projekt wird durch die Forschungsgruppe JUNITED im Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) an der Humboldt-Universität zu Berlin wissenschaftlich begleitet.

Weitere Informationen unter www.junge-islamkonferenz.de