Deutsche Übersetzung zum Stand der Künstlerischen Bildung erscheint

Waxmann Verlag und Stiftung Mercator veröffentlichen Übersetzung des „Wow-Faktors“

Pressemitteilung

21.05.2010

Anne Bamfords Studie „Der Wow-Faktor. Eine weltweite Analyse der Qualität künstlerischer Bildung“, die erstmalig den Stand und die Bedeutung von Kunst und Kultur innerhalb der Bildung weltweit untersucht, liegt beim Waxmann Verlag nun in deutscher Sprache vor. Die Übersetzung wurde von der Stiftung Mercator mit dem Ziel gefördert, den Diskurs über die Qualität künstlerischer Bildung auch in Deutschland weiter voranzutreiben.

Seit einigen Jahren findet der Austausch über die Qualität künstlerischer Bildung weltweit statt. Anne Bamford (University of the Arts London) hat diesen Diskurs entscheidend vorangetrieben und legte 2006 die von der UNESCO in Auftrag gegebene Studie „The Wow Factor“ vor. Ihre Untersuchung, bereits ins Spanische, Koreanische und Norwegische übersetzt, belegt die fundamentale Bedeutung von künstlerischer Bildung auf der Grundlage empirischer Daten aus mehr als 40 Ländern. Die Autorin kam zu dem Ergebnis, dass Kinder und Jugendliche nur von den guten Angeboten künstlerischer Bildung profitieren – denjenigen mit Wow-Faktor.

Die Befunde von Anne Bamfords Studie haben eine Reihe nationaler und regionaler Untersuchungen angeregt und künstlerische Bildung auf die politische Agenda gesetzt. Auch in Deutschland gewinnt diese Debatte an Bedeutung. Theater und Tanz, Musik und Malerei, Literatur und Film rücken in den Fokus bildungs- und kulturpolitischer Debatten.

Die deutsche Ausgabe des „Wow-Faktors“ wurde durch ein Nachwort von Anne Bamford über die Entwicklungen seit Erscheinen des Buchs 2006 sowie ein Essay von Eckart Liebau zur Notwendigkeit künstlerischer Bildung aktualisiert. Das Buch ist ab Mai 2010 im Buchhandel oder als E-Book über die Verlagshomepage www.waxmann.com zu beziehen (ISBN: 978-3-8309-2265-0, 29,90 €).

Ansprechpartner für Autorenkontakt, Pressemappe und Rezensionsexemplare beim Waxmann Verlag GmbH

Martina Kaluza
Öffentlichkeitsarbeit und Rezensionen
Tel.: 0251-2650410
E-Mail: kaluza@waxmann.com
Fax 0251 26 504 26