Daniel Grütjen neuer Geschäftsführer der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke

Die Schüler- und Jugendaustauschorganisation ist eine Partnergesellschaft der Stiftung Mercator.

Pressemitteilung

Essen/Düsseldorf, 01.09.2020

Dr. Daniel Grütjen übernimmt zum 1. September die Geschäftsführung der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke (DTJB). Die Schüler- und Jugendaustauschorganisation ist eine Partnergesellschaft der Stiftung Mercator. Er folgt auf Jan Taşçı, der die DTJB auf eigenen Wunsch verlassen wird.

Daniel Grütjen engagiert sich seit über zehn Jahren für Begegnung und Zusammenarbeit zwischen der Türkei und Deutschland. Zuletzt betreute er als Projektmanager das Türkei-Portfolio der Stiftung Mercator. Zwischen 2015 und 2017 leitete der promovierte Politikwissenschaftler das Istanbul-Büro der Stiftung und arbeitete zuvor an der renommierten Sabanci Universität in Istanbul.

Die Stiftung Mercator setzt sich für die Verständigung zwischen Deutschen und Türken ein und leistet mit zahlreichen Projekten einen Beitrag zu funktionierenden Beziehungen zwischen den beiden Ländern. Michael Schwarz, Geschäftsführer der Stiftung Mercator: "Der deutsch-türkische Schüler- und Jugendaustausch ist uns besonders wichtig. Er steht jedoch nicht erst seit der Corona-Pandemie vor großen Herausforderungen. Daniel Grütjen bringt wertvolle Erfahrungen mit, um als Geschäftsführer der DTJB den Austausch mit der Türkei weiterzuentwickeln. Er ist mit dem Arbeitskontext der Jugendbrücke bereits vertraut und in Deutschland und der Türkei hervorragend vernetzt", so Michael Schwarz. "Jan Taşçı danken wir für seinen engagierten Einsatz und die erfolgreiche Arbeit. Er hat die Jugendbrücke in schwierigen Zeiten als krisenfeste, innovative und handlungsfähige Organisation aufgestellt."

Die DTJB mit Sitz in Düsseldorf stärkt den deutsch-türkischen Schüler- und Jugendaustausch und schafft in beiden Ländern ein besseres Verständnis füreinander. Seit Beginn ihrer operativen Arbeit hat sie bislang mehr als 7.000 Teilnehmende mit ihren Programmen erreicht.

www.jugendbruecke.de

Pressekontakt

 Jochen Heimberg
Jochen Heimberg
Pressesprecher
+49 201 24522-841
wbpura.urvzoret@fgvsghat-zrepngbe.qr