Zhou Haibin

Vergebende Institution

Institution, an der das Projekt realisiert wird

Zeitraum des Fellowships

2014

Projekttitel

Bridging the GAP – Towards Cooperation beyond Bias

Beschreibung des Projektes

Zhou Haibin ist Teil eines Netzwerks von deutschen und chinesischen Nachwuchsführungskräften aller Sektoren, die zu einem intensiven Dialog sowie fachlicher und interkultureller Weiterbildung zusammenkommen. Die Zukunftsbrücke – Chinese-German Young Professional Campus findet im jährlichen Wechsel in China und Deutschland statt.

Kurzbiografie

Zhou Haibin arbeitet im Internationalen Arbeitsamt (International Labor Office, ILO) in China und der Mongolei als nationaler Programmbeauftragter. Er koordiniert dort seit 2012 das Projekt zur Stärkung der Rechte und Chancen für Personen mit Behinderungen in China. Er ist Autor zahlreicher Artikel über die Umsetzung der Rechte von Menschen mit Behinderungen in China sowie über Kompetenzentwicklung und Nichtdiskriminierung am Arbeitsplatz von Menschen mit Behinderungen. Vor seiner Tätigkeit beim ILO arbeitete er als Journalist bei den WuHan Evening News, wo er schwerpunktmäßig über die Regierungen der Provinz Hubei und der Stadt Wuhan sowie über das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Chinas und über den Nationalen Volkskongress berichtete. Zhou Haibin hat einen Masterabschluss in Menschenrechte und Demokratisierung der Universität Sydney und einen Masterabschluss in internationalem Recht vom Institut für Internationales Recht der Universität Wuhan in China, zudem hat er einen Abschluss von der Außenstelle für chinesisch-amerikanische Studien der Johns Hopkins University in Nanjing.