Yasmin Mei-Yee Weiß

Vergebende Institution

Institution, an der das Projekt realisiert wird

Zeitraum des Fellowships

2014

Projekttitel

Bridging the GAP – Towards Cooperation beyond Bias

Beschreibung des Projektes

Yasmin Mei-Yee Weiß ist Teil eines Netzwerks von deutschen und chinesischen Nachwuchsführungskräften aller Sektoren, die zu einem intensiven Dialog sowie fachlicher und interkultureller Weiterbildung zusammenkommen. Die Zukunftsbrücke – Chinese-German Young Professional Campus findet im jährlichen Wechsel in China und Deutschland statt.

Kurzbiografie

Yasmin Mei-Yee Weiß wuchs in einer deutsch-chinesischen Familie auf. Sie ist Professorin für Betriebswirtschaftslehre an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm und akademische Koordinatorin für deutsch-chinesische Hochschulpartnerschaften. Sie forscht schwerpunktmäßig zum strategischen Personalmanagement in Deutschland und China, zur Optimierung der deutsch-chinesischen Zusammenarbeit und zu Teamwork in Unternehmen. Zudem ist sie geschäftsführende Direktorin des Instituts für deutsch-chinesische Zusammenarbeit IDCZ und Aufsichtsrätin bei Semikron International, einem deutschen Halbleiterhersteller. Daneben ist Weiß Mitglied des Außenwirtschaftsbeirats des Bundesministers für Wirtschaft und Energie. Zuvor sammelte sie mehr als zehn Jahre Berufserfahrung in zwei DAX-30-Unernehmen, der BMW Group und der E.ON AG, sowie in der Unternehmensberatung Accenture. Sie war sowohl in Deutschland als auch im Ausland tätig, unter anderem für BMW China in Peking. Weiß ist Autorin mehrerer Bücher über China und tritt regelmäßig als Referentin bei Konferenzen auf. Sie studierte und promovierte in BWL an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt in Deutschland und an der École Supérieure de Commerce in Nizza, Frankreich.