Johannes Braun

Vergebende Institution

Institution, an der das Projekt realisiert wird

Zeitraum des Fellowships

2014

Projekttitel

Bridging the GAP – Towards Cooperation beyond Bias

Beschreibung des Projektes

Johannes Braun ist Teil eines Netzwerks von deutschen und chinesischen Nachwuchsführungskräften aller Sektoren, die zu einem intensiven Dialog sowie fachlicher und interkultureller Weiterbildung zusammenkommen. Die Zukunftsbrücke – Chinese-German Young Professional Campus findet im jährlichen Wechsel in China und Deutschland statt.

Kurzbiografie

Johannes Braun ist Portfoliomanager bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH in Peking. Seine Schwerpunkte liegen auf dem Management projektbasierter internationaler Zusammenarbeit, internationalen Beziehungen und Entwicklungspolitik. Die GIZ ist ein staatliches Unternehmen, das die deutsche Bundesregierung dabei unterstützt, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen. Sie ist in 130 Ländern aktiv und setzt derzeit 40 Kooperationsprojekte mit chinesischen Partnern um, vor allem im Auftrag der deutschen Bundesregierung und der EU. Braun berät den Leiter des Länderbüros bei strategischen Fragen und im Hinblick auf die Portfolioentwicklung. Er kam als Teilnehmer des Nachwuchsförderungsprogramms für Absolventen zur GIZ und durchlief Stationen in technischen Kooperationsprojekten in China, dem Bundesministerium für Finanzen, dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und der Weltbank. Braun hat einen M.A. in Politikwissenschaft, Öffentlichem Recht und Volkswirtschaftslehre von der Universität Regensburg und einen M.Sc. in Entwicklungsstudien von der London School of Economics.