Summer Academy on Intercultural Experience 2019

Interkulturelle Handlungskompetenzen für Alumni und Fellows der Stiftung Mercator

Die Summer Academy on Intercultural Experience ist ein Lernangebot für junge Erwachsene und bietet interkulturelle Lernerfahrungen auf hohem Niveau. Die Stiftung Mercator unterstützt bis zu zehn Alumni und Fellows an diesem internationalen Austausch zu interkulturellen Herausforderungen in Gesellschaft und Wirtschaft teilzunehmen. Das Angebot richtet sich insbesondere an junge Erwachsene mit wenig oder keiner internationalen Erfahrung sowie Bildungsaufsteiger aus dem Alumni-Netzwerk der Stiftung Mercator.

Zielgruppen:

Alumni und Fellows aus dem Alumni-Netzwerk der Stiftung Mercator, die

• mindestens 18 Jahre alt ist

• gute Englischkenntnisse besitzen

• offen und interessiert sind an der Auseinandersetzung mit interkulturellen Herausforderungen in einer diversen Gruppe

• sich die Teilnahme vom 15.-26. Juli in Karlsruhe einrichten können

Insbesondere junge Erwachsene mit wenig oder keiner internationalen Erfahrung sowie Bildungsaufsteiger aus dem Netzwerk der Stiftung möchte die Stiftung Mercator ermuntern durch Teilnahme an dieser Plattform wichtige interkulturelle Handlungskompetenzen zu erwerben oder zu erweitern.

Bewerbungsfrist: VERLÄNGERT bis zum 10. Juni 2019

WOZU?

Interkulturelle Handlungskompetenzen trainieren

Gerade für junge Erwachsene, die in Kommunikation und im Umgang mit anderen Kulturen fit werden wollen oder über einen weiteren Karriereweg in einem international geprägten Arbeitsbereich nachdenken, kann die interkulturelle Sommerakademie ein spannendes Austauschforum mit Gleichgesinnten bieten und helfen wichtige interkulturelle Handlungskompetenzen zu erwerben oder weiterzuentwickeln.

Studierende können durch die Teilnahme zudem anrechenbare ECTS-Punkte erlangen.

WAS?

Zwei Wochen lang kommen Teilnehmer aus aller Welt in Theorievorträgen und praktischen Übungseinheiten mit interkulturellen Themen zusammen und diskutieren dabei verschiedene Fragestellungen in englischer Sprache.

Geboten wird ein intensives englisch-sprachiges Lernprogramm, das durch innovative und partizipative Lehr- und Lernmethoden sowie intensive Gespräche weit über das Kursprogramm hinaus anregt. Bearbeitet werden Themen aus den Feldern des interkulturellen Managements und Kommunikation. Zur Auswahl für die Bewerber stehen die beiden Tracks „Intercultural Cooperation“ und „Intercultural Integration“.

NEU: Teil des Programms in diesem Jahr ist außerdem die Einführung und Teilnahme an einer „Model United Nations“-Simulation. Die Teilnehmer nehmen die Rolle eines Delegierten ein und vertreten die Position ihres Landes in simulierten Komitees internationaler Organisationen wie beispielsweise die UN-Generalversammlung. Dabei lernt man neben den Arbeitsweisen der internationalen Politik auch rhetorische Fähigkeiten und Verhandlungskompetenzen.

Auch besteht die Möglichkeit an kulturellen Ausflügen nach Heidelberg und Straßburg teilzunehmen. Detaillierte Programminformationen finden Sie unter https://summeracademy-karlsruhe.org.

 

 

WIE?

Bewerbung online

Die Stiftung Mercator unterstützt im Rahmen ihrer Alumni-Arbeit die Beteiligung von bis zu zehn Alumni und Fellows an der diesjährigen Sommerakademie. Die Förderung umfasst die Kosten für Teilnahme, Übernachtung, Frühstück und Exkursionen sowie eine Verpflegungspauschale und einen Fahrtkostenzuschuss von bis zu 150 EUR.

Bewerben können sich Mercator Alumni und Fellows in englischer Sprache bis zum 10. Juni online unter: https://summeracademy-karlsruhe.org/mercator .

Projektmanager

 Reena James
Reena James
Alumni Managerin
+49 201 24522-69
erran.wnzrf@fgvsghat-zrepngbe.qr