Mercator Exchange

Internationale Austausch- und Begegnungsprogramme mit China und der Türkei

Unter dem Dach von „Mercator Exchange“ bündelt die Stiftung Mercator die von ihr geförderten internationalen Austausch- und Begegnungsprogramme für Schüler, Jugendliche und Multiplikatoren. Unter diesem Dach werden die Programme ausgebaut und qualitativ weiterentwickelt. So fördert die Stiftung Mercator den Austausch von Menschen und Ideen mit China, der Türkei und Europa.

Zielgruppen:

  • Schüler und Jugendliche
  • Auszubildende
  • Lehrerinnen und Lehrer
  • Fachkräfte der außerschulischen Jugendarbeit
  • Schulen
  • Gastfamilien
  • Studenten aus China und der Türkei

Bewerbungsfrist: Die Fristen können direkt bei unseren Partnern erfragt werden.

WOZU?

Internationale Verständigung fördern durch den Austausch von Menschen und Ideen

Ziel von Mercator Exchange ist es, über vorurteilsfreie Begegnungen Toleranz und Verständnis zwischen Deutschland und seinen Partnerländern zu fördern. Dahinter steht die Überzeugung, dass die entscheidenden Themen dieser Zeit wie Klimawandel, Integration und Bildung immer weniger national oder regional gestaltet werden können. Mit den Mercator Exchange-Programmen wollen wir interkulturelle Handlungskompetenz als Schlüsselkompetenz fördern und Brücken bauen, die dabei helfen, dass wir uns einander verstehen, vertrauen und voneinander lernen.

WAS?

Stipendien und Fördermittel für Austausch- und Begegnungsprogramme mit China und der Türkei

Im Rahmen von Mercator Exchange vergibt die Stiftung Mercator Stipendien für Kurz- und Langzeitaustausche und entwickelt gemeinsam mit Partnern neue Programmformate. Insbesondere Schüler aller Schulformen, denen die Teilnahme an einem Austauschprogramm ohne finanzielle Unterstützung nicht möglich ist, sollen gefördert werden. Mit speziellen Programmen für Lehr- und Fachkräfte richten wir uns außerdem an wichtige Multiplikatoren. Unsere Online-Kampagne „Check dich aus“ will zudem für den Austausch mit China begeistern und informiert über Möglichkeiten, mit einem Stipendium China zu entdecken.

Derzeit fördern wir unter Mercator Exchange die unten stehenden Programme:

Für Schüler, Jugendliche und Auszubildende:

Für Schulen:

Für Lehrer und Fachkräfte der außerschulischen Jugendarbeit:

  • Deutsch-chinesischer Multiplikatorenaustausch für Lehrkräfte

    Ausführende Organisationen: InterCultur, Goethe-Institut China, PAD, IJAB

  • Deutsch-türkischer Multiplikatorenaustausch für Lehr- und Fachkräfte

    Ausführende Organisationen: YFU, PAD, IJAB

  • „Schulwärts!“ – Praktika in China und in der Türkei für angehende Lehrkräfte

    Ausführende Organisation: Goethe-Institut

Für Studenten aus China und der Türkei

  • Kurzzeit-Gastfamilienaufenthalte für Studenten aus China und der Türkei

    Ausführende Organisation: Experiment e. V.

Für Gastfamilien:

  • Begleitseminare für Gastfamilien von türkischen und chinesischen Austauschschülern

    Ausführende Organisation: Experiment e. V.
WIE?

Kooperation mit erfahrenen Partnerorganisationen

Alle von der Stiftung Mercator geförderten Programme werden von erfahrenen Partnern durchgeführt. Dazu gehören:

  • AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. (AFS)
  • Confucius Institute Headquarters (Hanban)
  • Deutsches Youth for Understanding Komitee e.V. (YFU)
  • Deutsch-Türkische Jugendbrücke gGmbH (DTJB)
  • Experiment e.V.
  • IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.
  • Initiative „Austausch macht Schule“
  • Goethe-Institut e.V.
  • InterCultur gGmbH
  • Pädagogischer Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz
  • Rotary Jugenddienst Deutschland e.V.
  • Sabancı University
  • transfer e.V.

Die Bündelung der Programme in Mercator Exchange dient auch dazu, unsere Partner zu vernetzen, Expertise und Erfahrungen auszutauschen und dadurch als Katalysator über unsere eigenen Stiftungsaktivitäten hinaus zu wirken.

Projektmanager

 Maren Opitz
Maren Opitz
Projektmanagerin
+49 201 24522-835
znera.bcvgm@fgvsghat-zrepngbe.qr

Aktuelles aus dem Projekt

Pressemitteilung der Stiftung Mercator

Check - Die neue Website zur Mercator Exchange Kampagne ist online

Seit Anfang dieser Woche ist die Website zur Mercator Exchange Kampagne online.

Pressemitteilung der Stiftung Mercator

Wichtiger Hinweis zum Schüleraustausch mit der Türkei

Die Stiftung Mercator weist angesichts der aktuellen Sicherheitslage und angespannten politischen [...]

Voneinander lernen und Brücken bauen

Ein Kurzaustausch für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe sowie Lehrkräfte aller Schulformern aus [...]