Civitates

Initiative für Demokratie und Solidarität in Europa

Das Programm Civitates fördert den Zusammenschluss zivilgesellschaftlicher Akteure aus Europa.

Bewerbungen (Englisch) sind unter diesem Link möglich: https://civitates-eu.org/calls-for-proposals/

Zielgruppen:

Zivilgesellschaftliche Akteure aus Europa.


Bewerbungsfrist: 15.06.2018

WOZU?

Zivilgesellschaft unterstützen

In vielen Ländern Europas stehen Akteure der Zivilgesellschaft unter Druck: Es wird für sie immer schwieriger, ihre Meinung zu äußern, sich zu organisieren und für ihre Rechte einzutreten. Die Initiative Civitates verfolgt das Ziel, diese Akteure zu stärken und ihnen Mittel an die Hand zu geben, um den aktuellen Herausforderungen effektiver entgegentreten zu können.

WAS?

Förderprogramm von mehreren Stiftungen

Rund 20 Stiftungen aus mehreren Ländern haben sich in der Initiative Civitas zusammengeschlossen.

WIE?

Vernetzung fördern

Civitates fördert Akteure der Zivilgesellschaft in zwei Phasen. In der ersten Phase der Ausschreibung geht es um Mittel, die den Projektpartnern zur Verfügung gestellt werden, damit diese sich mit potenziellen neuen Partnern aus unterschiedlichen Sektoren und Regionen vernetzen können. Dadurch sollen Bündnisse entstehen. In der zweiten Phase der Ausschreibung geht es dann um die Förderung von Maßnahmen, die die Bündnisse umsetzen, um die Zivilgesellschaft zu stärken.

Projektmanager

 Luisa Elsig
Luisa Elsig
Projektmanagerin
+49 201 24522-842
yhvfn.ryfvt@fgvsghat-zrepngbe.qr

Beitrag der Stiftung

Bewilligte Summe: 150.000 Euro Laufzeit: 2018 - 2019

Aktuelles aus dem Projekt

Pressemitteilung der Stiftung Mercator

Stiftungen stärken gemeinsam die Zivilgesellschaft

Knapp 20 internationale Stiftungen fördern mit insgesamt über zwei Millionen Euro im Programm [...]